brotZeit e.V.

Uschi Glas im Gespräch mit Stefan Kindermann

Uschi Glas im Gespräch mit Stefan Kindermann

Zum Frühstück gibt es Schach

Immer mehr Kinder kommen mit leerem Magen in die Schule. Schauspielerin Uschi Glas gründete deshalb im Jahr 2009 brotZeit e.V.  Der Verein gibt den Kindern Brot und Zeit zum Frühstücken. Geistige Nahrung bekommen die Kinder beim Unterricht im Schachspiel. Dafür engagiert sich die Münchener Schachstiftung mit eigens an der Münchener Schachakademie ausgebildeten Schachtrainern. Einmal pro Woche helfen sie beim Zubereiten des Frühstücks und geben im Anschluss eine Schulstunde Schach.

Wer frühstückt und Schach spielt, kann besser lernen

Frühstück plus Förderung durch Schach wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Kinder aus. Das belegt eine von brotZeit e.V. in Auftrag gegebene wissenschaftliche Studie. Laut dieser Untersuchung verbessern Kinder, die an dem Projekt teilnehmen, ihre Schulnoten ebenso wie ihr Sozial- und Arbeitsverhalten. Die Studie basiert auf Daten, die die Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Modus-Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung in Bamberg seit Mitte 2011 erhebt.

Mehr als 300 Kinder profitieren von „Frühstück und Schach“

Die Münchener Schachstiftung und brotZeit e.V. kooperieren derzeit an bis zu zehn Grundschulen in München. Mehr als 300 Kinder aus sozial schwachen und bildungsarmen Familien profitieren davon. Darunter auch die Kinder der Münchener Grundschule an der Paulckestraße, einer Schule mit überdurchschnittlich vielen Kindern mit Migrationshintergrund. Die Erfolge der Kinder sprechen für sich: Die Paulckeschule gewann in den vergangenen Jahren wiederholt die Münchener Grundschulschachmeisterschaft.