Pressemitteilungen

(München, 04.08.2017) Grundschulkinder in sozialen Brennpunkten, Autismus-Betroffene, Körperbehinderte, krebskranke Kinder und Jugendliche, junge Flüchtlinge sowie bedürftige Senioren: Schon 5.000 benachteiligte Menschen wurden durch Schach nach Königsplan in den vergangenen zehn Jahren gefördert. Zum Jubiläum der Münchener Schachstiftung lud Stiftungsgründer Roman Krulich zusammen mit den Stiftungsverantwortlichen, der Stiftungsvorsitzenden Dijana Dengler, Stiftungsvorstand Gerald Hertneck und Stiftungsrat Stefan Kindermann, langjährige Wegbegleiter und Förderer zu einer Feier ins Seehaus im Englischen Garten.

Download als pdf Download als rtf

(München, den 14.07.2017) Vor einigen Tagen besuchte Natalie Schmid, die Vorsitzende des Vereins Münchner für Münchner e.V., die das Senioren-Engagement der Münchener Schachstiftung finanziell unterstützt, mit Stiftungsrat Stefan Kindermann eine Schachstunde am ASZ Maxvorstadt.

Download als pdf Download als rtf

(München, den 15.05.2017) Alt und jung, Frauen und Männer mit den verschiedensten Behinderungen an einem Tisch – dafür steht das große Schachturnier, das die Münchener Schachstiftung in Kooperation mit der Stiftung Pfennigparade seit inzwischen neun Jahren veranstaltet. Dabei übernehmen die Behinderten selbst einen Großteil der Organisation.

Download als pdf Download als rtf

Alte und neue Schachfreunde treffen, miteinander ins Gespräch kommen und sich geistig fit halten – Schach ist eine ideale Freizeitbeschäftigung, gerade für Senioren. Am 21.09. bot Stefan Kindermann, Stiftungsrat bei der Münchener Schachstiftung und Schachgroßmeister, im ASZ Obermenzing interessierten Senioren eine unterhaltsame Einführung in das Schachspiel. Der daran anschließende kostenlose Schachkurs für Senioren ASZ Obermenzing startet bereits am 29. September!

Download als pdf Download als rtf

 

 

Menschen aller Altersstufen mit den verschiedensten Behinderungen an einem Tisch – das gibt es (fast) nur beim großen Schachturnier, das die Münchener Schachstiftung in Kooperation mit der Stiftung Pfennigparade seit inzwischen acht Jahren veranstaltet.

Download als pdf Download als rtf

Im Team sind wir stark, gemeinsam kommen wir weiter – das war das Motto des Team-Schachturniers „Schach dem Vorurteil. Zug um Zug zum Berufseinstieg“.

Download als pdf Download als rtf

Zusammen mit Jürgen Engler, dem Geschäftsführer vom brotZeit e.V., verteilte die Münchener Schachstiftung, vertreten durch Stiftungsrat Stefan Kindermann, im Rahmen eines unterhaltsamen Schach-Events Schach-Sets für zu Hause an die Kinder einer Ganztagsklasse an der Grundschule am Schererplatz.

Download als pdf Download als rtf

Die Münchener Schachstiftung wird im Schuljahr 2016/17 an der Grundschule Pöcking sein Schach-Förderprogramm in zwei Klassen fortführen.

Download als pdf Download als rtf

Die Münchener Schachstiftung hat im Schuljahr 2015/16 an der Grundschule Pöcking sein Schach-Förderprogramm in den Unterricht integriert.

Download als pdf Download als rtf

58 begeisterte Schachspieler, darunter viele junge Gesichter, stellten beim siebten Schachturnier, das die Münchener Schachstiftung mit Behinderten der Stiftung Pfennigparade organisiert, ihre Schachbegeisterung und ihr Schach-Know-how unter Beweis.

Download als pdf Download als rtf

Pressefotos für Print und Web zur kostenlosen Verwendung in Zusammenhang mit dieser Pressemeldung erhalten Sie zum Download unter folgendem Link, Rubrik „Schachturnier 2015 an der Stiftung Pfennigparade – aktuelle Fotos“: Pressefotos – Münchener Schachstiftung


Pressekontakt

Birgit Kuhn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Zweibrückenstraße 8
Rückgebäude A4
80331 München
Tel. +49 (0)89 37 91 17 97